Donnerstag, 1. April 2010

Gogyo Setsu im Partnertraining

Bei den Kata gibt es immer einen Lehrer (Uchidachi 打太刀) und einen Schüler (Shidachi 受太刀 oder 仕太刀). Der Lehrer führt grundsätzlich immer den ersten Schlag aus, der Schüler immer den letzten, der ihn zum „Sieger“ deklariert. Es kommt bei den Kata aber nicht auf das „Gewinnen“ an, sondern auf eine möglichst saubere und flüssige Ausführung der Techniken. Daher sind Kata sehr nützlich zum Trainieren und Verfeinern der einzelnen Techniken.

Hasso wird mit Waki beantwortet

Für die Umsetzung der Gogyo Setsu im Partnertraining ist im Renzokuwaza möglich.
Dazu nehmen Uchidache und Shidachi nacheinander die jeweiligen Kamae und die dementsprechende "Antwort" auf die Kamae ein. Die Kame soll als Antwort "gebrochen" werden.

Uchidachi nimmt Hasso ein, Shidachi antwortet mit Waki.
Uchidachi nimmt Jodan ein, Shidachi antwortet mit Chudan.
Uchidachi nimmt Gedan ein, Shidachi antwortet mit Hasso.
Uchidachi nimmt Waki ein, Shidachi antwortet mit Jodan.
Uchidachi nimmt Chudan ein, Shidachi antwortet mit Gedan.
Uchidachi nimmt Hasso ein, Shidachi antwortet mit Waki.
Uchidachi nimmt Jodan ein, Shidachi antwortet mit Chudan.
Uchidachi nimmt Gedan ein, Shidachi antwortet mit Hasso.
Uchidachi nimmt Waki ein, Shidachi antwortet mit Jodan.
Uchidachi nimmt Chudan ein, Shidachi antwortet mit Gedan.
usw.

Aber auch als Reaktionsspiel ist diese Übung wertvoll, indem Shidachi jeweils in eine neue Kamae wechselt und Uchidachi darauf mit der jeweils brechenden Kamae antworten muss.

Und hier das Tameshigiri Target für die Osterfeiertage:

Daruma Otoshi aus fünf Tatami Omote

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen