Freitag, 15. Oktober 2010

Yukio Mishima 三島 由紀夫

Eine der umstrittensten Persönlichkeiten der japanischen Literatur, Politik und des Budo war Yukio Mishima (三島 由紀夫), * 14. Januar 1925 in Tokio als Hiraoka Kimitake (平岡 公威); † 25. November 1970 ebenda.



Yukio Mishima war ein großer Freund des Kenjutsu, speziell der harten Kampftechniken.



Auf YouTube findet sich eines der seltenen Filmdokumente (9 Minuten 10 Sekunden) in dem Yukio Mishima ein Interview auf Englisch gibt.



Ein weiteres Interview mit Yukio Mishima aus dem Jahr 1969, ebenfalls in Englisch.



Ein anderes Filmdokument in Japanisch mit Englischen Untertiteln. Hier bekommt man durch seine "wirkliche" Sprache einen interessanten Eindruck seiner Persönlichkeit.


Yukio Mishima polarisierte schon damals und tut es mit seinen Aussagen auch heute noch.
Yukio Mishima ist in Japan sehr bekannten und wird fast kultisch verehrt. Er galt als Protagonist eines „schönen, sexy“ Faschismus. 1970 scheiterte er mit einem Putschversuch „zur Verteidigung des Kaisers“, mit dem er das Rad der Zeit und die Entwicklung Japans auf die Verhältnisse vor 1945 zurück drehen wollte. Assistiert von seinem Liebhaber war Mishima, der bekennend homosexuell war, im Jahr 1970 der letzte überlieferte Japaner der "öffentlich" Selbstmord durch Seppuku beging. Auch wenn dieser Selbstmord ein eher tragisches Ende nahm.

Unter ZEIT Online findet sich ein interessanter Artikel: "Sterben ist Kultur - Porträt des japanischen Exzentrikers, Selbstmörders und Dichters Yukio Mishima"

Mein Lieblingswerk von ihm ist "Tod im Hochsommer", in dem er sehr exakt den gemeinsamen Selbstmord eines jungen Soldaten und seiner Frau beschreibt. Die Geschichte erschien 1965 unter dem Titel "Patriotism" (Originaltitel: Yûkoku) als 30 Minütiger Kurzfilm, unter der Regie von Yukio Mishima. Eine Beschreibung findet sich auf Japankino.


Tod im Hochsommer - Erzählungen
Yukio Mishima
Gebundene Ausgabe: 301 Seiten
Verlag: Rowohlt Verlag GmbH (Dezember 1984)
ISBN-10: 3498092804
ISBN-13: 978-3498092801
Gebraucht bei Amazon


Das Leben von Yukio Mishima wurde im Jahr 1985 von Paul Schrader, dem Regisseur von "American Gigolo" unter dem Titel "MISHIMA - EIN LEBEN IN VIER KAPITELN" verfilmt.

Szene aus dem Film: Mishima - Ein Leben in vier Kapiteln


Mishima - Ein Leben in vier Kapiteln
USA/J
Originaltitel: Mishima
Regie: Paul Schrader
Länge: 115 Min. FSK: 16
Ken Ogata - Yukio Mishima
Kenji Sawada - Osamu
Yasosuke Bando - Mizoguchi
Toshiyuki Nagashima - Isao
Masayuki Shionoya - Morita

.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen