Freitag, 28. Januar 2011

Sehenswerte Ausstellung für Freunde Japanischen Kunsthandwerks

WAZA, Traditionelles Kunsthandwerk aus Kyoto. 27. Januar bis 27. März 2011

Japanische Meister präsentieren ihre Handwerkskunst am Donnerstag, 27. Januar, Samstag und Sonntag, 29. und 30. Januar 2011.


Gastkuratorin Miki Shimokawa präsentiert in der Ausstellung rund dreißig verschiedene Künstler und deren Betriebe. Sie stehen für traditionsreiche, teilweise vom Aussterben bedrohte Kunsthandwerke, die in der alten Kaiserstadt noch gepflegt werden: No-Masken. Bögen und Pfeile, kostbare Papiere. Lampen, Kämme, göttliche Kreisel, Kerzen, Fächer und weitere kunsthandwerkliche Exponate werden nicht nur zur Schau gestellt; es werden euch 14 Künstler aus Kyoto zu Beginn der Ausstellung alle interessierten Besucher am Entstehen und bei der Gestaltung ihrer Werke teilhaben lassen. Die Arbeiten werden mit den kostbaren, traditionellen Materialien und dem überlieferten Werkzeug hergestellt und vermitteln japanische Traditionen, deren Fortbestand nicht immer gesichert ist.

Katalog


Museum für Angewandte Kunst Frankfurt
Schaumainkai 17
60594 Frankfurt am Main
Telefon: 069 212-340 37
Fax: 069 212-307 03

Homepage

Meinen Dank an Nicolai für den Hinweis.


.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen