Sonntag, 13. November 2011

Budo Delegation 2011 in Düsseldorf

Am Sonntag, den 10.11.2011 fand die "Budo Delegation 2011" in Düsseldorf im CASTELLO statt. Die Veranstaltung fand sehr großen Anklang, weshalb die Halle sehr gut gefüllt war. Es wurden verschiedene Budokünste vorgeführt. Für diese Vorführungen reisten sehr viele hoch graduierte Budokünstler und Meister aus Japan an.


Im Vorfeld fanden einige Seminare und Lehrgänge statt, z.B. ein "Budo Seminar" in der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf" und am Samstag ein Kyudoseminar mit den fünf Sensei aus Japan, organisiert vom Kyudoverein Neandertal. Das Seminar war sehr interessant, da nicht oft Gelegenheit besteht von fünf so hoch graduierten ANKF Meistern unterrichtet zu werden. Wenn ich zu einem Seminar mit solchen Lehrern gehe, mus ich wissen auf was ich mich einlasse. Da wird halt das Kyudo dieser Lehrer vermittelt und das unterscheidet sich von dem "meiner" Schule. Wenn ich das nicht will, muss ich zuhause bleiben oder schweigen. Die Teilnehmer haben viele Anregungen, Fragen und hoffentlich auch Erkenntnisse mitgenommen und wenn nicht dies, so doch zumindest ein schönes Furoshiki (風呂敷) das den Teilnehmern von den japanischen Gästen überreicht wurde.

Das Furoshiki das den Teilnehmern als Geschenk übergeben wurde
Was macht man mit einem Furoshiki:

Das Programm der Budodelegation war interessant und vielfältig.

PROGRAMMABLAUF 
  1.  Kyudo 
  2.  Shorinji Kempo 
  3.  Kendo 
  4.  Naginata 
  5.  Demonstrationskampf Kendo gegen Naginata 
  6.  Aikido 
  7.  Yagyu Shinkage Ryu Heiho Kenjutsu
     Pause 
  8.  Sumo 
  9.  Sumo zum Ausprobieren (für Kinder) 
  10.  Jukendo 
  11.  Takenouchi Ryu Jujutsu (Hinoshita toride kaizan) 
  12.  Karatedo 
  13.  Judo 
  14.  Judo zum Ausprobieren (für Kinder)
  15.  Morishige Ryu Hojutsu 



Eröffnet wurde die Veranstaltung durch eine Kyudodemonstration.






Nach dem Kyudo folgte das Shorinji Kemo






Die Kendo Vorführung wurde durch zwei Meister in Gi und Hakama eröffnet die mit Iaito Kendo Kata vorführten. Das war eher langweilig. Aber die Kendovorführung war recht spannend.



Die Naginata-Damen führten einige Kata vor und auch einige Wettkämpfe. Sehr schön!








Besonders interessant wurde es dann aber als die Kendoka und die Naginata-Damen aufeinander trafen. Eine Vorführung die einem nicht oft geboten wird. Und die jungen Damen haben eine sehr gute Leistung erbracht, da sahen die großen, starken Kendoka nicht gut aus.
















Die Yagyu Shinkage Ryu Vorführung ist für jeden "Lone Wulf and Cub" Fan ein absolutes Muss! Zumal auch noch Yagyū Kōichi Toshinobu, der 22. Soke persönlich vorgeführt hat.

















Und dann das unvermeidliche: Sumo









Sumo auch für die anwesenden Kinder- Ein netter Gedanke.





Ich muss gestehen, dass ich mir die Vorführungen nach dem Sumo geschenkt habe. Mich interessieren Judo und Karate nicht und auf Schusswaffen im Zusammenhang mit den Japanischen Kampfkünsten kann ich auch verzichten.
Im Anschluss an die Vorführungen gab es dann Workshops,Schnupperkurse und viel Zeit und Raum für Fragen.




 .

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen