Dienstag, 14. Februar 2012

Poster Kampagne der Tokioter U-Bahn

Auf dem Blog von Steve Levenstein J A P A N O R A M A InventorSpot.com ist gerade ein Bericht über die Kampagne der Tokioter U-Bahn erschienen.
Es handelt sich dabei um eine Kampagne bei der monatlich neue Poster gezeigt werden, in denen darum gebeten wird "unerwünschtes Verhalten" in der Öffentlichkeit, speziell in der U-Bahn einzustellen.

Das Schema ist simpel: "Tu es nicht und wenn, dann nicht hier!"

APRIL - Please share the seat with
others


MAY - Please refrain from putting
on 

make-up in the train


JUNE - Please set your mobile phone
to silent mode and refrain from
making calls


JULY - Please be careful of noise
leaking from your headphones in
the train


AUGUST - Please do not rush into
the 

train as it is dangerous


SEPTEMBER - Please be considerate of
others when holding bulky belongings


OCTOBER - Please be careful
handling 

a wet umbrella


NOVEMBER - Please do not make a
commotion on the train


DECEMBER - Please refrain from
drunken behavior



So eine Kampagne kann wohl nur in Japan Erfolg haben, wo Gruppendruck und gegenseitige soziale Kontrolle greifen. In unseren Breiten wäre das wohl leider erfolglos obwohl auch bei uns ein solches Verhalten an der Tagesordnung ist.

Wer des Englischen mächtig ist kann auf Steve Levenstein's Blog noch einige Hintergründe zu den Postern lesen. Steve's Blog ist sehr unterhaltsam und informativ!
Quelle: J A P A N O R A M A InventorSpot.com
 .

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen